top of page

PRÄSENTATION des CUP MILLENNIUM BEETLE

Der hervorragenden Recherche meines neuesten Kontaktes in Österreich verdanke ich dieses Bild, welches schon ganz eindeutig die Nähe & das Mitwirken von VW ODER mindestens dem Mitwissen von VW zu diesem Projekt beweist. Nachstehendes Bild zeigt ganz klar die Präsentation eines CUP MILLENNIUM Beetle an einer offiziellen VW Lokation.

Vielleicht kann jemand diesen Showroom identifizieren? Jeder Hinweis ist willkommen!


Das ofizielle VW LOGO im Showroom untermauert diese Vermutung sehr stark und deutet schon mal auf eine offizielle, von VW Wolfsburg genehmigte Aktion oder Präsentation hin.

  • Die beiden Araber - in Landestracht ( Dischdascha genannt ) - im Hintergrund lassen vermuten, dass es sich dabei um die Vereinigten Arabischen Emirate handelt. Auch der Verkäufer oder Manager im Hintergrund deutet stark darauf hin. Die Autos werden ohnedies auch sehr gerne von Kennern als " DUBAI BEETLE " bezeichnet.

  • Das MILLENNIUM LOGO - 2000 - im Hintergrund an der Wand unterstreicht zudem die Bedeutung dieses Autos für das MILLENNIUM Jahr in den UAE.

  • Es gibt bei diesem Auto ganz massive Unterschiede zu den später in Kleinserie gebauten Autos, welche unten aufgelistet sind.

Mein Dank geht an Martin, welcher die feinen Unterschied sofort bemerkte und mir dann für diesen Bericht zur Verfügung stellte.


Details dieser neuen Entdeckung und zu den Prototypen der Pilot Abteilungen:

  • Jedes Modell wird in verschiedenen Versionen in den Pilot Abteilungen produziert und auf Tauglichkeit sowie Machbarkeit getestet!

  • Nach dem erarbeiteten Vor Serien Modell wird dann später des Öfteren eine Art " Concept Car " präsentiert. Ob dies in der Öffentlichkeit oder nur vor einem einzelnen Kunden passiert spielt dabei keine Rolle.

  • Erst danach und möglichen weiteren Änderungen geht man damit in Serie.

  • Diese Vor Serien Autos - in den unterschiedlichsten Ausführungen - enden dann immer in einer von VW autorisierten Verwertung Anlage. Dort werden nach meinen Informationen alle Teile mit Seriennummern verschrottet! Teile ohne diese Serien Nummern werden des Öfteren weiterverkauft.

  • Dies geschah auch bei so einem Prototyp der Millennium Autos. Verschrottet in Hamburg, Teile verkauft und " Martin " ist nun Besitzer von echten Vor Serien Teilen!

Welche dieser Teile sind nun anders zu den Serien CUP MILLENNIUM Autos?

  • In dem abgebildeten Prototyp waren Sitze verbaut, die später nicht verbaut wurden. Optisch wie die sehr ähnlich , aber mit Sitzbelüftung, Sitzheizung, elektrisch verstellbar!

  • Auch der Spoiler vorne - die Schürze - wurde so nicht verbaut und ist vermutlich gleich mit den im CUP Rennauto genutzten Spoiler, welcher aus Reparaturgründen aus GFK ist und zudem zweiteilig gefertigt wurde.

  • Auch der grosse Spoiler hinten ist vom CUP Rennauto ... er ist wesentlich grösser als der von den 80 später gefertigten Autos.

  • Weiter wurde von Martin festgestellt, dass die üblichen Blinker Abdeckungen ( schwarz ) bei diesem Spoiler, wegen fehlender Clip Halterungen, nicht verwendet werden können.

  • Die Millennium LOGOs an der Seite des Autos (Türe) , sind etwas weiter vorne verklebt, als sie später bei den 80 anderen Autos positioniert wurden. Die Aufkleber wurden später bei der Serie um etwa 6 cm weiter nach hinten positioniert. Auch der Cup Millennium Schriftzug wurde anders platziert!

  • Und zuletzt sind die Rückspiegel auch nicht die, welche bei der Serienfertigung der Autos genutzt wurden.

Ergebnis ==> 1 + 1 = 2

  • Die Präsentation des Autos wurde offiziell von oder bei einem VW Händler vollzogen.

  • Die Teile vom CUP Rennauto wurden nicht verbaut

  • Die VW LOGOs an den Autos anders platziert

  • ... und vieles andere , welches wir auf diesem Bild vielleicht nicht sehen oder erkennen.

  • Meiner Meinung nach wurden auf dieser Webseite zahlreiche Beweise gesammelt, die beweisen, dass VW die Produktion des CUP MILLENNIUM BEETLE offiziell und legal verwaltet, die Autos entworfen, die Teile bereitgestellt sowie die Autos produziert hatte!

  • Egal, ob es eine VW-Idee war, die an jemanden verkauft wurde, ein Auftrag der königlichen Familie in Dubai oder was auch immer! VW muss über all dies Bescheid gewusst haben und es muss irgendwo im VOLKSWAGEN KONZERN auch offizielle Unterlagen geben!

  • Oder es war ein Wunder und die Autos vom Heiligen Geist geschaffen!

Σχόλια


bottom of page